Startseite

Aktuelles

World Movie Contest

UNICA

Veranstaltungsort

Hotels und mehr

Anreise

Programm

Programmdetails

Buchung

90 Jahre BDFA

Bildergalerie

Trailer

Downloads

Festivalpartner

Veranstalter

Ausrichterteam

Impressum

Kontakt

Neu:

Filmeinsendung

YOUNG UNICA 2017

90 Jahre BDFA

 


DER PROGRAMMABLAUF VOM 5. BIS 12. AUGUST 2017:

Zu den Veranstaltungen fahren von den drei Festival-Hotels Transfer-Shuttles. Die genauen Abfahrtzeiten stehen eine Woche vor Festivalbeginn zur Verfügung. Die Shuttles sind für UNICA-Teilnehmer nicht in der Kongresskarte enthalten, aber ein kostenloser Service des Ausrichterteams. Ein Beförderungsanspruch besteht nicht, insbesondere bei Verspätungen des Gastes.


Dortmunder Rathaus / Bürgersaal             Foto: © Manfred Weber

5.8. Saturday/Samedi/Samstag im BÜRGERSAAL DES RATHAUSES DER STADT DORTMUND
Bus-Transfer von den drei Festivalhotels, danach um
18h00
Opening ceremonie with “After Show Party”
Cérémonie d’ouverture suivie d’une “After Show Party”
Eröffnungsfeier mit “After Show Party” im Bürgersaal
Musikalische Darbietungen: Der Ruhrkohle-Chor,
danach Bus-Transfer zu den drei Festivalhotels


Der Ruhrkohle-Chor                                          Foto: © Ruhrkohle-Chor

6.8. Sunday/Dimanche/Sonntag in der ZECHE ZOLLERN
Bus-Transfer von den drei Festivalhotels, danach von
09h00-22h00
Filmscreening and discussion (jury/audience)
Séance de cinéma et discussion (jury/spectateurs)
Länderprogramm und Diskussion (Jury/Publikum)
22h30
Get together (Zeche Zollern/Pferdestall)
danach Bus-Transfer zu den drei Festivalhotels

7.8. Monday/Lundi/Montag in der ZECHE ZOLLERN
Bus-Transfer von den drei Festivalhotels, danach von
09h00-22h00
Filmscreening and discussion (jury/audience)
Séance de cinéma et discussion (jury/spectateurs)
Länderprogramm und Diskussion (Jury/Publikum)
22h30
Get together (Zeche Zollern/Pferdestall)
danach Bus-Transfer zu den drei Festivalhotels

8.8. Tuesday/Mardi/Dienstag GANZTAGSAUSFLUG:
Bus-Transfer von den drei Festivalhotels, danach um
09h00 (Abfahrtszeit, bitte pünktlich!)

Common Trip
excursion en groupe
Gemeinsamer Ausflug auf den Spuren der ROUTE INDUSTRIEKULTUR

   
Dortmunder Hafen und ehemaliges Hafenamt                          Foto: © Manfred Weber

09h00 
Abfahrt von der Zeche Zollern über den Dortmunder Hafen zum Dortmunder U. Das Gebäude der ehemaligen
Union Brauerei ist heute ein Museum mit spektakulärer Aussicht über die Dortmunder Innenstadt.


Phoenix West                Foto: © Manfred Weber

Weiterfahrt bis zum Hochofenwerk am Phoenix-Platz (Phoenix-West).
Vom Niedergang eines Stahlwerks, in dem in der Vergangenheit Roheisen hergestellt wurde, zum Aufstieg eines Gewerbe-, Naherholungs- und Erlebnisgebiets.
Film-/Fotostopp.


Am Phoenixsee                Foto: ©  Dr. Peter Hoch

Weiterfahrt zum Phoenix-See (Phoenix-Ost).
Ein See, abwechslungsreiche Gastronomie und ein hochwertiges Wohngebiet entstanden auf der Fläche eines ehemaligen Industriegebiets, auf dem in der Vergangenheit aus Roheisen Stahl produziert wurde.
Film-/Fotostopp.


Die Rohrmeisterei in Schwerte                Foto: ©  Rohrmeisterei

Weiterfahrt zur Rohrmeisterei Schwerte.
Die Rohrmeisterei ist eine ehemalige Pumpstation zur Trinkwasserversorgung und ein heutiges Kulturzentrum in Schwerte an der Ruhr. Sie ist ebenfalls Teil der "Route der Industriekultur".
Mittagspause in der Rohrmeisterei Schwerte.


Auf der Hohensyburg                Foto: © Manfred Weber

Weiterfahrt zur Hohensyburg, auch Sigiburg oder Syburg genannt. Sie befindet sich auf dem Syberg oberhalb des Zusammenflusses von Ruhr und Lenne in den künstlich angelegten Hengsteysee im südlichen Dortmunder Stadtteil Syburg. Die Hohensyburg ist ein beliebtes Ausflugsziel mit Panoramablick über das Ruhrtal.
Film- bzw. Foto-Stopp.


Der Signal-Iduna-Park, Spielstätte des BVB                Foto: © Manfred Weber

Rückfahrt über den Campus der Technischen Universität, den Technologiepark und den Signal-Iduna-Park zur Zeche Zollern.

18h00 Ankunft Zeche Zollern/Weiterfahrt zum Hotel Vienna House Easy


Foto mit freundlicher Genehmigung des Hotels
Vienna House Easy Castrop-Rauxel

Gemeinsames Abendessen im Vienna House Easy Castrop-Rauxel (ehemals Hotel "Goldschmieding"). Das Haus Goldschmieding ist ein ehemaliger Adelssitz auf dem Stadtgebiet von Castrop-Rauxel. Seine Ursprünge liegen in einem Rittergut aus dem 13. Jahrhundert,
danach Bus-Transfer zu den beiden anderen Festivalhotels

9.8. Wednesday/Mercredi/Mittwoch in der ZECHE ZOLLERN
Bus-Transfer von den drei Festivalhotels, danach von
09h00-22h00
Filmscreening and discussion (jury/audience)
Séance de cinéma et discussion (jury/spectateurs)
Länderprogramm und Diskussion (Jury/Publikum)
13h00-15h00

Meeting/Réunion/Treffen “Les Amis de l’UNICA”
22h30
Get together (Zeche Zollern/Pferdestall)
danach Bus-Transfer zu den drei Festivalhotels

   
Links: Foto: © Manfred Weber, rechts: Foto: © RevierHeli / AveoAir

09h00-17h00
Hubschrauber-Rundflüge über Dortmund und die Zeche Zollern, Dauer 10 Min.
(nur mit reservierten Startzeiten, ein Angebot der REVIERHELI)
Helicopter-Roundtrip over Dortmund and the UNICA-Location Zeche Zollern, 10 minutes
(only for reserved UNICA-visitors, offered by REVIERHELI)
Jeweils begleiteter kleiner Spaziergang von Zeche Zollern zum danebenliegenden Startplatz.
Achtung: Hubschrauberflug für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet!

10.8. Thursday/Jeudi/Donnerstag HALBTAGSAUSFLÜGE
Bus-Transfer von den drei Festivalhotels, danach um
09h00 (Abfahrtszeit, bitte pünktlich!)
Little Excursion
petite excursion
kleiner Au
sflug zur Wahl

 
  Der Westfalenpark mit dem Florian-Turm                Fotos: © Manfred Weber

Westfalenpark  (max. 25  Personen)
Der Westfalenpark liegt am Südrand der Innenstadt und ist über Dortmund hinaus bekannt. Der Park zählt mit 70 Hektar zu den großen innerstädtischen Parkanlagen in Europa und dient als beliebtes Ausflugs- und Erholungsziel in Nordrhein-Westfalen. Von dem 220 m hohen Fernsehturm mit dem drehbaren Restaurant, von den Dortmundern liebevoll „Florian“ genannt, kann man bei klarem Wetter bis ins Sauerland und ins Münsterland sehen. In den Sommermonaten bietet das Deutsche Rosarium, das mehr als 3000 verschiedene Rosenarten präsentiert, eine zusätzliche Attraktion. Ein Ausflug in den Westfalenpark mit einer Fahrt auf den Florian ist ein Muss für jeden Naturliebhaber.

ODER


Der Signal-Iduna-Park, Spielstätte des BVB      Foto: ©  Dr. Peter Hoch                               Foto: ©  Manfred Weber

BVB - Signal-Iduna-Park  (max. 50 Personen)
Ein Blick hinter die Kulissen des größten Fußballstadions in Deutschland bereitet jedem Besucher ein einzigartiges Erlebnis. Mit Herz, Leidenschaft, Anekdoten und ganz viel Wissen wird jeder Besucher durch das Stadion geführt. In den Katakomben und in der Mannschaftskabine von Borussia Dortmund  wird die Atmosphäre des Stadions spürbar. Der Gang durch den Spielertunnel zum Spielfeldrand und die Sicht auf die größte Stehplatztribüne der Welt, „Die Gelbe Wand“, runden die schwarzgelbe Führung ab.
Achtung: Dieser Ausflug ist nicht geeignet für Gäste mit eingeschränkter Mobilität und Gehbehinderung!

ODER


In der DASA                Foto: ©  Dr. Peter Hoch

DASA  (max. 50 Personen)
Die DASA in Dortmund präsentiert  auf 13.000 Quadratmetern Arbeitswelten von gestern, heute und morgen. Sie ist eine Einrichtung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin und informiert die Öffentlichkeit über die Arbeitswelt, ihren Stellenwert für Individuen und Gesellschaft und über die Bedeutung menschengerechter Gestaltung der Arbeit. Jährlich besuchen mehr als 180.000 Menschen die DASA. Ein besonderer Höhepunkt der Ausstellung ist ein Airbus A320-Flugsimulator. Eine außergewöhnliche und interessante Ausstellung, unter der man sich vorher wenig vorstellen kann und nachher begeistert ist.

ODER


                                                                                     Foto: ©  Dr. Peter Hoch

Brauerei-Museum  (max. 25 Personen)      AUSGEBUCHT  !
Das Brauerei-Museum Dortmund widmet sich einer langen und erfolgreichen Brautradition. In den 1950er und 1960er Jahren stieg Dortmund sogar zur Bierhauptstadt Europas auf. Das Brauerei-Museum erinnert an diese Zeit. An einem authentischen Ort werden Eindrücke von der Blütezeit der Bierstadt Dortmund vermittelt. Der Prozess des Bierbrauens wird erläutert und ganz nebenbei erfahren die Besucher etwas über die Geschichte der Dortmunder Brauereien. Die Führung durch das Museum dauert etwa eine Stunde, danach erfolgt eine
Bierverkostung mit 4 Gläsern Dortmunder Bier (à 0,1 l) und mit einem Brauerei-Präsent, dem Dortmunder Stößchen.

ODER


                                                                                Foto: ©  Dr. Peter Hoch

Glaubensvielfalt am Borsigplatz  (max. 25 Personen)
Eintauchen in die Glaubenswelt am Dortmunder Borsigplatz. Eine Reise vom Okzident bis Orient. Die Reise führt durch drei Gotteshäuser: Eine evangelische Kirche, eine russisch-orthodoxe Kirche und durch eine Moschee. An allen Orten erläutern Gemeindevertreter die Entstehung der Gemeinde. Erzählt werden Geschichten von Parallelen und Unterschieden sowie von interreligiöser Gemeinsamkeit. Die Reise endet gemütlich bei Tee und Gebäck.

ODER

  
 Fotos: ©  Pixabay

Backstage Airport-Security   (max. 25 Personen),
eine ganz besondere Flughafen-Führung am Dortmunder Airport.
Der Regionalflughafen Dortmund hat sich zum viertgrößten Verkehrsflughafen in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Heute werden Ziele in ganz Europa ab Dortmund angeflogen und rund 2 Millionen Passagiere im Jahr abgefertigt. Das Leben am Airport ist spannend. Was zum Beispiel erleben Koffer? Ein Blick hinter die Kulissen mit fachkundiger Führung gibt Antworten auf viele Fragen. Schwerpunkt der Besichtigung ist ein Besuch bei der Flughafen-Feuerwehr und dem gigantischen Panther. Mit etwas Glück kommen wir "Christoph" ganz nah, dem Einsatz-Hubschrauber der Stiftung Luftrettung sowie dem Polizei-Hubschrauber.

13h00
Alle Ausflugsgruppen treffen sich im Radisson Blu Hotel Dortmund zum gemeinsamen Mittagessen

15-22h00 in der ZECHE ZOLLERN
Filmscreening and discussion (jury/audience)
Séance de cinéma et discussion (jury/spectateurs)
Länderprogramm und Diskussion (Jury/Publikum)
22h30
Get together (Zeche Zollern/Pferdestall)
danach Bus-Transfer zu den drei Festivalhotels
 

11.8. Friday/Vendredi/Freitag in der ZECHE ZOLLERN
Bus-Transfer von den drei Festivalhotels, danach um
9h00
Filmscreening and discussion (jury/audience)
Séance de cinéma et discussion (jury/spectateurs)
Länderprogramm und Diskussion (Jury/Publikum)

UNICA - General meeting/Assemblée générale/Generalversammlung

UNICA 2018 in Blansko (CZ): Presentation/présentation/Präsentation


20h00
WORLD MINUTE MOVIE CUP

22h30
Get together (Zeche Zollern/Pferdestall)
danach Bus-Transfer zu den drei Festivalhotels

12.8. Saturday/Samedi/Samstag in der ZECHE ZOLLERN
Bus-Transfer von den drei Festivalhotels, danach um
9h00
Workshops
Museumsführungen
Foto-Aktionen

13h00
Öffentliche Preisverleihung
anschließend Fahnenübergabe an UNICA 2018 in Blansko (CZ)

15h00 Uhr Bus-Transfer zu den drei Festival-Hotels
17h00 Uhr Bus-Transfer von den drei Festival-Hotels zum Gala-Abend

 


Foto mit freundlicher Genehmigung des Hotels
Radisson Blu Hotel Dortmund

18h00
Gala Night
Soirée de gala
Galaabend und Geburtstagsfeier "90 Jahre BDFA"
im Radisson Blu Hotel Dortmund
danach Bus-Transfer zu den drei Festivalhotels

13.8. Sunday/Dimanche/Sonntag
Departure/Départ/Abreise


Änderungen vorbehalten

Download Programmdetails/Ablauf des Festivals als PDF-Datei (110 kb)


Zur Buchung der Einzeltickets oder der kompletten Kongresskarte
hier klicken

 


Go to the english version
of our homepage...


Suivez notre site Internet
en langue française...


Lesen Sie unsere Webseiten
auf deutsch...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright 2015-2017 by Inititative Multimedia Dortmund e.V.
All Rights Reserved.
Alle Rechte an den Inhalten und Fotos liegen bei den Autoren und bei der IMD e.V.
Stand: 03.05.2017